Loslassen und Ruhe verspüren

Negative Gedanken loslassen

6 Schritte um negative Gedanken loszulassen

Kennst du das auch?

Du fängst deinen Tag an und bei der nächsten Möglichkeit geht es los und du fällst in ein Loch indem du plötzlich wie aus dem NICHTS heraus negativ und unglücklich mit allem bist was so kommt.

Immer mehr zieht es dich hinab und jeder Gedanke führt dich noch tiefer ins Negative Land der Begrenzungen.

Ich kenne das nur zu gut, vor einigen Jahren gab es bei mir viele solcher Tage und glaub mir es gibt Lösungen da wieder raus zu kommen. Du musst dir nur dessen Bewusst werden was los ist und dass nicht die anderen Schuld sind daran.

In diesem Post möchte ich dir ein paar Schritte zeigen die mir geholfen haben aus der Negativ Spirale raus zu kommen und meinen Tag freudvoller und leichter zu verbringen.

Hey natürlich sind diese Schritte kein Allheilmittel, aber ich bin mir sicher, wenn du bereit bist sind sie eine Möglichkeit dich zu unterstützen und deine negativen Tage zu vermindern.

Schritt 1:
Bewusstwerdung

Das wichtigste ist einmal das du dir selber Bewusst werden musst. Das du dich wahr nimmst und nicht alles im Außen suchst und anderen die Schuld gibst für deine negativen Gedanken. Viele von uns Frauen denken oft negativ und es ist Ihnen gar nicht bewusst, dass sie selber die Person sind die sie in eine Falle lenkt. Nämlich in die Falle der Negativspiralle.

Schritt 2:
Entscheide dich

Ist dir bewusst das du selber entscheiden kannst wohin dich deine Gedanken ziehen und ob du lieber gute Dinge positive Dinge denkst oder schlechte.
Wenn du negative Gedanken wählst ziehst du dich hinunter, du nimmst Energie weg und wirst müde, ausgelaugt, kraftlos. Das Gegenteil geschieht, wenn du dich anders entscheidest und den Blickwinkel veränderst.

Schritt 3:
Finde einen Grund

Suche dir ein Ziel das dir hilft endlich raus zu kommen aus diesem Schlamassel, diesem Drama das du dir selber zurechtgelegt hast. Das kann sein das du einen richtig großen Druck verspürst, dass es so nicht mehr weitergehen kann oder aber einen Wunsch etwas zu erreichen das du mit solchen Gedanken nicht erreichen kannst. Stell dir einfach die Fragen: Wer will ich sein für mich und meine Familie? Was will ich erreichen?

Schritt 4:
Liebe dich und sorge für dich

Nimm dir immer wieder mal Zeit für dich und sorge gut für dich. Sei liebevoll mit dir und den Gedanken über dich. Du bist einfach wunderbar und ein Wunder. Wenn wir negative Gedanken haben dann auch meistens über uns selbst wir sind nicht gut genug wir vergleichen uns und fühlen uns schlecht. Wenn du immer gut für dich sorgst wird es auch leichter mit den Gedanken über dich. Stell dir dafür immer wieder mal die Fragen: Sorge ich gut genug für mich und nehme mir Zeit dafür? Lebe ich mich oder opfere ich mich auf für meine Liebsten?

Schritt 5:
Setze dir einen körperlichen Anker

Wann immer du merkst das du anfängst deine Gedanken in eine negative Richtung zu lenken und deine Gefühle dich überkommen. Beispielsweise an der Kasse, wenn mal etwas nicht so schnell vorangeht, dann bringe dich durch eine Körperbewegung wieder in gute Laune. Das kann eine einfache Links Rechts Bewegung sein wie ein Popowackeln oder ein erzwungenes Lächeln.

Schritt 6:
Sei dir selbst wichtig

Wenn du schon in einer solchen Lage bist wo du negative Tage hast dann ist es so, dass du anfällig dafür bist auch gleichschwingende negative Personen in dein Leben zu ziehen. Es ist dann ganz wichtig das du dich nicht ausbeuten lässt und dich auch abgrenzen lernst. Achte darauf in welchem Umfeld du dich bewegst und sei dir selbst wichtig genug um dich zu verändern.
Wenn du es geschafft hast wirst du bemerken das du immer mehr Freude und Leichtigkeit in dein Leben ziehst und du wieder voller Kraft entwickeln kannst.
Ich wünsche dir viel Freude beim Austesten und umsetzten, denn du weißt ja du kannst nur herausfinden ob es für dich funktioniert indem du es probierst.

Was machst du um negative Gedanken los zu werden? Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du mir in den Kommentaren deine Meinung darüber mitteilst. Trau Dich – verbinde Dich – erzähle mir von deinen Erfahrungen. 

LOVE * LIVE * GROW
Alles Liebe Michaela

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.